B-Jugend: Spiele & Termine

Keine Termine

U17 gelingt Siegtreffer in der Nachspielzeit

SV Sandhausen II - B1(U17)  0 : 1  (0:0)

Am 6. Spieltag der Verbandsliga stand schon das vierte Auswärtsspiel für die U17 an. Nachdem man in den ersten fünf Partien mit 10 Punkten im Mittelfeld der Tabelle stand, wollte die Mannschaft in Sandhausen wieder einen „Dreier“ einsammeln.

Dank einer guten Vorbereitung auf den Gegner, der mit Sicherheit eine der stärksten Mannschaften in der Verbandsliga stellt, konnte man das Spiel von Beginn an offen gestalten. Die beste Chance für die Gäste hatte V. di Grigoli, der nach einer scharfen Hereingabe von links nur wenige Augenblicke zu spät kam. Die Sandhäuser wurden in Durchgang eins ebenfalls nur ein Mal mit einem Lattenschuss richtig gefährlich. So ging es folgerichtig mit 0:0 in die Pause, die U17 spürte aber, dass sie hier etwas mitnehmen kann.

Die Nöttinger Jungs standen sehr kompakt und ließen wenige Gelegenheiten für den SV Sandhausen zu. Die wenigen Chancen, die sich den Gastgebern boten, wurden aber entweder vergeben, oder vereitelt. Die Gäste hingegen standen weiterhin sehr gut und verlegten sich auf das Konterspiel. Mit teilweise überragenden Nadelstichen brachte man den Gegner immer wieder in Bedrängnis und hatte durch T.Bischoff und S.Svitac zwei hochkarätige Abschlüsse, die aber beide Male vom bärenstarken Torhüter des SVS pariert wurden. Knapp 10 Minuten vor dem Ende musste man dann eine brenzlige Situation überstehen, als L. Heumann im eigenen Strafraum etwas ungestüm gegen seinen Gegner verteidigte. Hier hätte man sich mit Sicherheit nicht über den Pfiff des – insgesamt souverän leitenden – Schiedsrichters beschweren dürfen. Man muss aber auch sagen, dass die Szene nachdem sie mehrmals im Video gesehen wurde, bei Weitem nicht mehr so eindeutig ist, wie noch am Samstag in „Live“.

Dann kam die letzte Aktion unserer Mannschaft. Keeper L. Fischer brachte den Ball noch einmal weit nach vorne, T. Bischoff setzte sich im Strafraum gegen mehrere Gegenspieler durch und brachte den Ball auf den eingewechselten R. Schneider, der den Ball mit dem linken Fuß unhaltbar für den Torwart ins lange Eck zirkelte. Der Jubel auf Seiten des FCN war grenzenlos und allen war sofort klar, dass dieser Siegtreffer in buchstäblich letzter Sekunde (der Schiedsrichter pfiff das Spiel nicht mehr an) letztendlich doch ein klein wenig verdient – wenn auch glücklich – war.

Fazit: Tolle, geschlossene Mannschaftsleistung von ALLEN eingesetzten Spielern. Die Mannschaft zeigt eine tolle Moral und belohnt sich mit drei wichtigen Punkten in der Verbandsliga.  Die nächste Aufgabe in der Liga heißt FC Östringen (Samstag, 22.10.2016 um 13:45 Uhr im Panoramastadion in Nöttingen).