C-Jugend: Spiele & Termine

Keine Termine

Unnötige Niederlage im Derby

1.CfR Pforzheim - C1(U15)  3 : 1  (1:0)

Am Sonntag, 27.09. ging es im Derby beim CfR Pforzheim wieder um drei Punkte. Diese blieben heute aber im Brötzinger Tal.

In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften einige Chancen, ohne dabei jedoch wirklich ernsthaft gefährlich zu werden. Quasi mit dem Halbzeitpfiff ging der Gastgeber nach einem Torwartfehler mit 1:0 in Front.

Nach der Pause ein verändertes Bild. Unsere Jungs dominierten die Partie und kamen zum verdienten 1:1- Ausgleich, dachten wir zumindest. Obwohl der Ball nach einem Schuss von Mathias Schäfer klar hinter der Linie war, entschied der Schiedsrichter auf Weiterspielen. Nachdem man weitere gute Torgelegenheiten liegen ließ, war es wiederum ein Kommunikationsproblem mit anschließendem Torwartfehler, das zum 2:0 für den CfR führte. Ab hier warf man alles nach vorne, man hatte ja schließlich nichts mehr zu verlieren. Und wieder mischte der Schiedsrichter fleißig mit. Nach einem klaren Handspiel auf der Linie wäre Strafstoß für unsere Farben, sowie ein Platzverweis für den Pforzheimer Spieler die logische Konsequenz gewesen, doch wieder blieb zum Unverständnis aller die Pfeife stumm. Das 3:0 fiel dann in genau diese enorme Drangphase unserer U15, trotzdem steckten die Jungs nicht auf. Nach einer Hereingabe von Mathias Schäfer köpfte Marlon Klaus zum 1:3-Anschluss ein. Im Anschluss wollte man sich schnell den Ball holen, was auch gelang. Ein CfR-Spieler ließ sich zu einem Nachtreten verleiten, doch – wer hätte es gedacht – auch diese Unsportlichkeit blieb ungeahndet. Dass der Schiedsrichter dann auch noch nach nicht einmal 34 Minuten das Spiel beendete, setzte hier nur noch den Deckel drauf.

Fazit: Leider konnte man sich auf den winzigen Platz nicht einstellen. Zu wenig Aggressivität im Defensivspiel, zu viele Fehlpässe und lange Bälle im Spielaufbau. Dazu ein Gegner, der drei Treffer erzielte, ohne dass man weiß, warum. Auch der Schiedsrichter tat bei dieser Niederlage sein Übriges. Was hier wie ein Sammelsurium aus Ausreden klingt, ist aber genau das Gegenteil. Mit einer konzentrierteren Chancenverwertung und weniger individuellen Fehlern wäre hier mindestens ein Punkt möglich gewesen. Schon am Dienstag, 29.09. um 18 Uhr steht das nächste Pflichtspiel an. Dann geht es im Pokal zur SG Gräfenhausen/Arnbach.

Es spielten: Sebastian Neek, Janis Baum, Marvin Voth, Moritz Kälber, Tim Bahnmaier, Daniel Däschner, Mathias Schäfer, Justin Tucholke, Felix Reinig, Marlon Klaus, Niklas Kouba, Nick Stöhrer, Reiner Kissel, Magnus Maag, Ian Lasch, Levin Hutmacher